Neues Küchengepüttscher

Spontanbesuch von lieben Menschen hat sich zum Abendessen angesagt, also bleibt weder die Zeit für langes Wortgepüttscher noch für die Planung eines aufwändigen Menüs mit fünf Gängen.

Darum gibt’s sowohl hier als auch nachher auf dem Tisch Kartoffelcrèmesuppe nach Art meiner Frau Mama, ein einfaches und schnelles Gericht aus der ländlichen Küche. So geht’s:

  • 1 Sellerieknolle (1.000 bis 1.200 g)
  • Kartoffeln im selben Gewichtsverhältnis
  • Brühe aus der Beinscheibe ausgekocht oder vegetarisch
  • 350 g Fleischwurst, gewürfelt (nach Wahl mit oder ohne Knoblauch)
  • 2 EL Schmand oder Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Petersilie, fein gehackt

Kartoffeln und Sellerieknolle schälen und in Würfel schneiden. Beides in einen Topf geben und soviel Brühe dazugießen, dass die Kartoffel-/Selleriewürfel gerade eben bedeckt sind.

Auf großer Flamme aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme kochen lassen, bis Kartoffeln und Sellerie weich sind.

Mit einem Pürierstab pürieren, bis keine festen Stücke mehr vorhanden sind

Schmand/Joghurt einrühren.

Fleischwurstwürfel hinzugeben. Vegetarier lassen diese einfach weg oder ersetzen sie durch eine Handvoll separat gedünsteter Selleriewürfel.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie drüber geben, servieren. Dazu geröstetes Brot nach Wahl reichen.

Schönes Wochenende!

 

Advertisements