Souvenirs, Souvenirs

Souvenirs, Souvenirs

Einer großen Zeit

Sind die bunten Träume

Unserer Einsamkeit

Bill Ramsey, „Souvenirs, Souvenirs“
Polydor Single 24 037, 1959

Für einen eher seichten Schlager aus der Wirtschaftswunderära erstaunlich tiefgängige Zeilen. Welche Einsamkeit ist da gemeint? Denken wir an die Einsamkeit zurück, die wir damals gefühlt haben, als die Souvenirs zu uns gekommen sind? Oder erhellen sie uns unsere jetzige Einsamkeit durch die Erinnerung an bessere Zeiten? Und warum Einsamkeit?

Wenn ich mir meine eigenen Souvenirs so anschaue, denke ich eigentlich nie an Einsamkeit, denn eigentlich sind sie doch dafür gedacht, dieses Gefühl gar nicht erst aufkommen zu lassen.