Ich möchte am Montag…

… mal Sonntag haben“, sang Hildegard Knef.

Wünschen wir uns doch alle gelegentlich, oder?

Hatte ich jetzt in dieser Woche dank meiner Sportmalaise auch tatsächlich.

Ich hatte am Montag mal Sonntag

Ich hatte auch am Dienstag mal Sonntag.

Ich hatte sogar am Mittwoch mal Sonntag.

Und am Donnerstag sowieso!

Heute habe ich selbst am Freitag mal Sonntag…

UND DURCH DIESES ZUM LIEGEND NICHTSTUN VERDONNERT SEIN AUCH MITTLERWEILE OBENDREIN EINEN GANZ ERHEBLICHEN LAGERKOLLER!!!

Advertisements

10 Antworten auf “Ich möchte am Montag…”

    1. Vielen lieben Dank für die guten Wünsche – und das Holodeck erschaffe ich mir mit ganz vielen Hörspielen in meinem Kopf. Ich habe schon mit Don Simon Ysidro Vampire in Paris und London gejagt, mit Miss Marple den Mörder von Rudi Scherz, Dora Bunner und Amy Murgatroyd gestellt, mit Dick Alford nach dem Schwarzen Abt gesucht, mit drei norddeutschen Fischern Ole Geschichten erlebt, mit einer Witwe Jümmergrön gepflanzt, mit Kommissar Roggenburg das Rätsel um Das Haus an der Stör gelöst und, und, und…. 🙂

      Gefällt mir

      1. Meine Güte warst du fleissig. Und Miss Marple ist toll, zumindest das was ich schon von ihr lesen durfte, was leider nicht wirklich viel ist…

        Auch wenn du schon für Nachschub gesirgt hast, ich hätte da noch einen Vorschlag: Isabelle Allende Die Stadt der Götter, Im Rech des Goldenen Drachen und Im Bann der Masken. Ist ein Trilogie, ich habe keine Ahnung ob dir soetwas gefällt, aber ich liebe es heute noch….

        Gefällt mir

        1. Naja – soooooo fleißig war ich auch nicht. Ich hab‘ ja nur gesessen/gelegen und zugehört, denn ich hatte die Sachen nicht als Druckwerk da, sondern als Hörspiel/Hörbuch:

          – Von der BBC gibt es wunderbare Christie-Hörspieladaptionen mit großartigen Sprechern, bei Miss Marple hört man June Whitfield (die Mutter von Edina aus Absolutely Fabulous) in der Hauptrolle. Von Miss Marple gibt es übrigens nicht soviele Romane, obwohl Agatha Christie sie viel lieber mochte als Poirot – nur zwölf. Meine Lieblinge daraus sind allesamt jene Romane, die im Dorf oder in Kleinstädten spielen, weil das einfach Miss Marples natürliches Habitat ist: A Murder is Announced, A Pocketful of Rye, The Body in the Library, Sleeping Murder. Die Romane, die etwa mitten in London (At Bertram’s Hotel) oder gar in der Karibik (A Carribean Mystery) spielen, passen für mich nicht so recht zu ihr. Die wären eher was für das Agentenehpaar Tommy & Tuppence Beresford gewesen.
          – Barbara Hamblys Those Who Hunt the Night (Jagd der Vampire) mit dem Vampir Don Ysidro liegt von meinem deutschen Lieblingslabel ebenfalls als Hörspiel vor mit so wunderbaren Sprechern wie Wolfgang Pampel, Nicola Devico Mamone und David Nathan
          – Die plattdeutschen Sachen stammen aus dem Podcast Das plattdeutsche Hörspiel des NDR.
          Der schwarze Abt stammt – wie alle anderen Edgar Wallace-Hörspiele, die ich gehört habe – aus der legendären Wallace-Serie von EUROPA mit Sprechern wie Friedrich Schütter, Jo Wegener, Horst Frank, Brigitte Kollecker-Frank oder Manfred Steffen.

          Danke für den Lesetipp – ich habe jetzt gerade allerdings erstmal Dörte Hansens Altes Land gelesen. Wundervoll – eins von diesen wunderbaren Büchern, die einem nur alle drei, vier Jahre mal begegnen: Man versinkt so darin, dass man – wie in meinem Fall – abends um sieben anfängt zu lesen und es erst nachts gegen 1 Uhr zuklappt, wenn man es durch hat.

          Schönes Wochenende!

          Gefällt 1 Person

Püttscher mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s