Elender Feigling

Heute Morgen war es soweit. Zum ersten Mal führte mich mein Weg wieder an jener Stelle vorbei, an der ich vor genau fünfundsechzig Tagen eine richtig üble Begegnung gehabt hatte. Friedlich lag sie da, in einer Idylle, die nur gelegentlich von dem Geräusch eines vorbeifahrenden Autos unterbrochen wurde.

Die Kiefer stand da, als könnte sie kein Wässerchen trüben. Die Untaten ihrer Kinder gingen ihr völlig am Arsch an der Rinde vorbei.

Eine Weile beobachtete ich das Bild aus einiger Entfernung. Dann fasste ich mir ein Herz und ging näher. Ich wollte dem hinterhältigen Miststück noch einmal gegenüberstehen. Doch der Kiefernzapfen, der sich mir vor acht Wochen in den Weg geworfen und mich so zu Fall gebracht hatte, dass ich in der Notfallambulanz gelandet bin, ließ sich nicht blicken.

Warscheinlich hielt er sich irgendwo im Gebüsch versteckt und verweigerte sich der offenen Konfrontation zwischen Täter und Opfer.

Feige Sau.

Aber ich komme wieder.

Denn man begegnet sich immer zweimal im Leben.

Un denn is Danz op de Deel.

Verlass dich drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.