Mein ehrlicher Tag

Das letzte Stück, in dem Heidi Kabel aufgetreten ist, bevor sie Abschied von der Bühne genommen hat, nannte sich Mein ehrlicher Tag. Darin spielte sie eine resolute Putzfrau, der man besser nicht an einem Donnerstag begegnen sollte, denn am Donnerstag sagt sie ausnahmslos jedem die ungeschminkte Wahrheit oder Meinung ins Gesicht. Nichts beschönigt, nichts diplomatisch verpackt. Gerade und schnörkellos – wer es abbekommt, muss es ertragen. Ziel des Ganzen ist, Stress und Frust erst gar keine Chance zu geben, sich in einem aufbauen zu lassen und sich so ein respektables Magengeschwür heranzuzüchten.

Klingt gut. Heute ist zwar Freitag, aber das sollte kein Grund sein, auf den ehrlichen Tag zu verzichten. Ich werde das gleich sofort in die Tat umsetzen, damit ich endlich mal sagen kann, dass…

Momentchen – mein Mann ruft mich gerade.

„Schatzi, kannst du mal kommen und gucken, ob mir diese Oberhemd noch steht? Oder ob mich das alt wirken lässt?“

Ääääääähm… Ich glaube, ich warte mit dem ehrlichen Tag doch lieber bis zum nächsten Donnerstag. Nachher läuft da noch was schief, wenn ich mich nicht an die Vorgaben halte.

Schönes Wochenende!

 

Advertisements

3 Antworten auf “Mein ehrlicher Tag”

Püttscher mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s