30 Songs, die einfach zum Leben gehören

Ist das Wetter dieser Tage nicht einfach herrlich? Natürliches Licht im Übermaß und Temperaturen, wie sie schöner nicht sein könnten. Heute Morgen war ich schon um fünf Uhr zum Sport, und anschließend habe ich mein Frühstück auf dem Balkon genossen.

Zum Schreiben ist es inzwischen allerdings viel zu warm, also mache ich es mir einfach. In den Social Networks spukt mal wieder eine „Challenge“ herum, und weil die wirklich wenig Arbeit macht, muss sie heute als Thema herhalten.

Es ist ganz leicht. Dreißig Songs nennen, die man mag oder denen man sich sonstwie verbunden fühlt und die zu den dreißig Vorgaben der Challenge passen. Das dürfte zu schaffen sein. Tscha, denn men to:

 

1. Ein Lied mit einer Farbe im Titel

Petula Clark: The Other Man’s Grass Is Always GREENer

 

2. Ein Lied mit einer Zahl im Titel

Dusty Springfield: TWENTY-FOUR Hours From Tulsa

 

3. Ein Lied, das dich an den Sommer erinnert

Michael Falch: Sommeren kom ny tilbage

 

4. Ein Lied, das dich an jemanden erinnert, den du lieber vergessen möchtest

Revolverheld: Spinner

(Hierzu muss ich anmerken, dass ich das Lied und auch die Gruppe durchaus mag, aber gerade dieses Lied erinnert mich an jemanden, der meinte, mir die Musik, die ich generell mag, so madig machen zu müssen, dass er zum Energievampir wurde, der mir nicht mehr gut getan hat und deswegen gehen musste.)

 

5. Ein Lied, das unbedingt laut gespielt werden muss.

X-Ambassadors: Renegades

 

6. Ein Lied, bei dem du tanzen möchtest

Orchester Claudius Alzner: Eine Nacht in Monte Carlo

(Mit meiner Oma habe ich als 5jähriger immer dazu Tango „getanzt“, und es gibt Tage, an denen ich einfach nochmal so unbeschwert wie als 5jähriger sein möchte)

 

7. Ein Song, zu dem du Auto fahren möchtest

Dalida: Les Grilles De Ma Maison

(Als überzeugter Führerscheinverweiger bin ich immer nur Beifahrer, aber das mit Begeisterung, und zu diesem Heimkehrlied über die Elbbrücken auf Hamburg zuzufahren ist einfach gigantisch.)

 

8. Ein Lied über Drogen oder Alkohol

The Doors: Alabama-Song

(Zeig mir den Weg in die nächste Whisky-Bar…)

 

9. Ein Lied, das dich glücklich macht

Mina: Il Cielo In Una Stanza

(Hör mal, Schatz, sie spielen unser Lied…)

 

10. Ein Lied, das dich traurig macht

Corry Konings: Het is allemaal gelogen

(Eins der Lieblingslieder meiner Mutter selig)

 

11. Ein Lied, dessen du niemals müde wirst

Petula Clark: Downtown

 

12. Ein Lied aus den Jahren vor deiner Teenagerzeit

ABBA: Conociéndome, conociéndote

 

13. Ein Lied, das du aus den 70ern magst

Hildegard Knef: Tapetenwechsel

 

14. Ein Lied, das du bei deiner Hochzeit hören möchtest

Wir hatten gar keine Musik bei unserer Hochzeit *lach*

 

15. Eine Coverversion, die du magst

Lars H. U. G.: Dansevise

(Das Original von Grethe und Jørgen Ingmann zum Eurovision Song Contest 1963 liebe ich auch. Während diese Version aber etwas melancholisch ist, hat Lars H. U. G. in den 80ern daraus eine tolle beschwingte Sommernummer gemacht)

 

16. Ein Klassiker

The Walker Brothers: The Sun Ain’t Gonna Shine Anymore

 

17. Ein Lied, das du gerne mit jemandem beim Karaoke als Duett singen möchtest.

Anything You Can Do I Can Do Better aus dem Musical Annie Get Your Gun

(Ich glaube, mich dem besten Freund an der Seite und leicht angetüddert macht dieses „Konkurrenz“-Lied richtig Spaß!)

 

18. Ein Lied aus deinem Geburtsjahr

Ilanit: Ey Sham (1973)

 

19. Ein Lied, das dich über das Leben nachdenken lässt

Stefan Gwildis: Alles dreht sich

 

20. Ein Lied mit vielen Bedeutungen für dich

Petula Clark: Downtown

(Ich weiß, das hatten wir schon, aber es ist eins der Lieder, die man tatsächlich je nach Gemütslage auf verschiedene Arten lesen kann)

 

21. Ein Lied mit dem Namen einer Person im Titel

Vaya Con Dios: Don’t Cry For Louie

 

22. Ein Lied, das dich voranbringt

Édith Piaf: Non, je ne regrette rien

(Ist das nicht eine großartige Einstellung? Ja, man hat Fehler gemacht, manche Sachen so richtig in den Sand gesetzt. Man hat vielleicht darunter gelitten, bisweilen bis an den Rand der Unerträglichkeit. Aber am Ende ist man gestärkt aus allem hervorgegangen. Warum sollte man das Wachsen bereuen?)

 

23. Ein Lied, von dem du denkst, dass jeder es hören sollte

Stefan Gwildis: Tu doch was

(Haben wir nicht alle mal Tage, an denen wir so richtig einen Tritt in den A*** brauchen?)

 

24. Ein Lied von einer Band, von der du wünschst, dass sie immer noch zusammen wäre.

Da gibt es echt gar keines, weil ich mir von keiner Band wünsche, dass sie noch zusammen sein sollte. Wenn eine Band auseinandergeht, passt es mit denen aus irgendeinem Grunde nicht mehr. Hätten sie sich gezwungen zusammenzubleiben, hätte ihre Musik rasch den Zauber verloren, den sie in ihrer guten Zeit hatte. Das tut weder den Musikern noch den Fans gut.

 

25. Ein Lied von einem Künstler, der nicht mehr lebt

Eva Cassidy: Fields Of Gold

(SO, Herr Sting, muss dieses Lied gesungen werden. SO und nicht anders…)

 

26. Ein Lied, zu dem du dich verlieben möchtest

Gitte Hænning: Ein Morgen in deinem Pyjama

(Der erste gemeinsame Morgen ist doch eigentlich etwas, von dem man sich wünscht, dass man es nie erlebt hätte – einfach, weil diese magische Zeit dann noch vor einem läge!)

 

27. Ein Lied, das dein Herz bricht

Linda Ronstadt: Adónde voy?

 

28. Ein Lied von einem Künstler, dessen Stimme du liebst

Sheridan Smith: Anyone Who Had A Heart

 

29. Ein Lied, an das du dich aus deiner Kindheit erinnerst

Fahrt mit im Kli-Kla-Klawitter-Bus

(Da steht nix davon, dass es Hochkultur sein soll!)

 

30. Ein Lied, das sich an dich selbst erinnert.

Achtung! Kitschalarm!… Henry Vahl: Mein Herz ist in Hamburg zuhause

 

 

Das hat Spaß gemacht. Vielleicht finde ich diesen Fragenkatalog ja auch bald bei einem der geschätzten, hier lesenden Mitblogger…? *mitdemzaunpfahlwink*

Advertisements

6 Antworten auf “30 Songs, die einfach zum Leben gehören”

    1. Auf die angeblichen Unwetterwarnungen gerade im WDR gebe ich schon seit Jahren nichts mehr… Was von denen immer gleich zum Unwetter hochgehypt (-hyped?) wird, ist an der Küste allenfalls „Wird langsam ’n büschen pustig. Soll ich dir noch ’ne Wurst auf den Grill legen?“ 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Falls ich dieser Tage einen Anfall kriege, schreibe ich vielleicht meine eigene Liste – wir haben keine Überlappungen, stelle ich fest.

    Gefällt mir

  2. Das klingt doch nach einer netten sommerlichen Herausforderung… Bei den ersten zwei muss ich nämlich schon spontan passen… Wir werden sein.

    Übrigens interessante Musikauswahl. Ich gestehe ich kenne genau Nummer 22 und 30… Hamburger Deern eben….

    Ich werde sicherlich das ein oder andere Mal spontan reinhören und ich kann dir garantieren wir werden nicht gemeinsam haben 😀

    Gefällt mir

Püttscher mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s